WLAN in Wohnung mit AC Standard verbessern – TP Link Archer VR200v

Immer wieder hatte ich Probleme mit dem Modem-Router von der Telekom (W724v), vorallem was das WLAN betrifft. Einfach zu langsam und eine schwache Leistung. Bis dato hatte ich hierzu einen WLAN Repeater von TP Link in Gebraucht, was funktioniert, aber einfach nur nervt, da man mehrere Geräte betreiben muss.

Da gesetzliche Regelungen die Gerätebindung (d.h. der Provider z.B. Telekom, gibt die Geräte vor) aufgebhoben haben, kann jedes beliebige Gerät verwendet werden.

Ich habe einen VDSL2 Modem benötigt, da auch Telefonie enthalten sein sollte, ging die Wahl auf einen TP-Link Archer VR200v.

Gleichzeitig habe ich einen USB WLAN Adapter TP-LINK Archer T4U AC1200 bestellt, damit beide auf dem AC Standard funken. Nun ist alles perfekt und die Wohnung komplett mit WLAN versorgt.

TP-Link Archer VR200v

TP Link Archer T4U

Um den ganzen auch noch ein Touch Nerd zu geben, habe ich noch eine ganz simple LED für eine indirekte Beleuchtung an den USB Anschluss des Routers gemacht. 😛 Die gibt es bereits für einen Euro bei Amazon zu bestellen.

Indirekte Beleuchtung Router via USB LED

Immer mehr innerdeutsche Flüge…

Im vergangenen Jahr hat sich einiges geändert, was meine Fliegerei betrifft. Ich bin deutlich weniger in Europa unterwegs als früher. Aufgrund vieler innerdeutsche Flüge zu Terminen, fehlt mir einfach die Zeit noch privat großartig unterwegs zu sein. Mittlerweile sind 90% der Flüge geschäftlicher Natur, was im Jahr zuvor noch etwa 50 % waren.

Münster -> Frankfurt Lufthansa CRJ900

FMO -> FRA in einer CRJ900 von LH

Seitdem fliege ich fast ausschließlich mit Lufthansa oder auch Air Berlin. Es ist mittlerweile durch Status bei 3 Allianzen deutlich komfortabler geworden. Mit Münster als Haupt-Abföughafen ist auch die Anreisedauer gesunken, schleißlich ist der FMO nur eine gute halbe Stunde entfernt.

Business Lounge Lufthansa am Gate A42

Business Lounge Lufthansa am Gate A42

Business Class Lounge FrankfurtAber nicht nur bei Airlines verbessert der Status den Reisekomfort. Auch Hotels bieten tolle Vorteile (kostenfreies Wifi, Early Checkin, Late Checkout…) wobei ich hier nur bei dem Le Club (Accor Gruppe) richtig aktiv bin. Für einen weiteren Status fehlen mir einfach die Übernachtungen, denn ich versuche die Termine so zulegen, dass ich am Abend wieder Zuhause bin. So komme ich im Jahr auf nur ca. 50-60 Hotelübernachtungen.

Ich hoffe dieses Jahr meine magische 100 Flüge Grenze zu knacken. Jahr für Jahr näher ich mich diesem Ziel und dieses Jahr könnte es soweit sein. Wir werden es erleben…