Mein Traum: Nach Kroatien trampen

Ich bin schon öfters getrempt, jedoch waren es nie über 100 KM pro Strecke und es ist erstaunlich wie die Leute auf einen reagieren. Es gibt Autofahrer die Schütteln nett mit dem Kopf um zu signalisieren, dass sie dich nicht mitnehmen möchten/können und dann gibt es die Sorte von Menschen die einen ganz offensichtlich auslacht.

Bei dem ersten mal, kommt man sich ein wenig komisch vor und man möchte sich am liebsten verstecken, jedoch kann man letzteres gut mit einem handgeschrieben Schild alla Tramper machen (natürlich sollte es nicht den ganzen Körper verdecken :D).

Mit dem Daumen nach Kroatien:

Man schnallt sich einen großen Rucksack mit Zelt, Klamotten, Schlafsack und Proviant auf den Rücken und nimmt Kurs auf z.b Kroatien.

Natürlich sollte solch eine Strecke gut geplant sein, d.h. Routenplanung mit Rasthöfen und Ausweich-Strecken. Auch sollte man genügen Zeit einplanen. Für eine Strecke von fast 1.700 KM würde ich mit vorraussichtlich 3 Tagen pro Strecke rechnen. Natürlich kann das schneller oder langsamer von statten gehen.

Viele würden jetzt sagen, das wären bei 2 Wochen Urlaub schon 6 Tage für den Weg hin und zurück ! Berechtigt, aber auch der Weg ist das Ziel. Man lernt Menschen der unterschiedlichsten Typen kennen, was man zum Beispiel nie in einem Flugzeug erleben wird.

Mal davon abgesehen, was man Landschaftlich alles sieht !

Leider habe ich noch niemanden gefunden, der einen solchen Trip ( muss nicht unbedingt Kroatien sein ) mit mir unternehmen würde.

Vllt. findet sich jmd. in nächster Zeit.

4 Gedanken zu „Mein Traum: Nach Kroatien trampen

  1. Chris

    Re: Nach Kroatien trampen

    mit Rucksack und Zelt nach Kroatien trampen. Das ist genau das, was ich mir für diesen Sommer vorgestellt hab. Da ich noch nie auf eine solche Weise in den Urlaub gefahren bin, frag ich mich, ob ich mich wohl allein zurecht finden werde oder es besser wäre, mich mit jemand erfahrenerem auf den Weg zu machen. Ich hatte vor, mich ca. am 11. August für 3 Wochen aufzumachen. Wenn jemand in dieser Zeit Lust hat mitzukommen, dann schreibt mir doch einfach.

  2. Pingback: MeinTag-Blog.de» Blogarchiv » 1 Woche Italien, und ein Wunsch wird in erfüllung gehen. Trampen!

  3. adrian

    hast das echt gemacht – wie kamst drauf, keine kollegen,kumpels oder freunde die bock hatten?

    ist ja gefählich – warst ausgestattet mit taschenmesser und elektroshocker ? und sonst was ?

    gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.