QIP die Alternative zum ICQ Programm

Auf der Suche nach einer schlichten und funktionalen ICQ Alternative ?

Dann werdet ihr mit QIP genau das Programm finden. QIP ist die CPU freundlichere Variante zum ICQ Programm. Es kommt uhrsprünglich aus Russland, ist aber auch in Deutsch ( Sprachpacket ) erhältlich.

Euch wird gleich auffallen, dass es bei QIP keinen „Schnick Schnack“ gibt. Das sorgt für Übersichtlichkeit.

QIP bietet den Vorteil der TAB Funktion, wie ihr es wahrscheinlich vom Browser Mozilla Firefox kennt. Dies vereinfacht das Schreiben mit mehreren Personen.


Auch der aktuelle Status ist umfangreicher als bei ICQ 6, denn hier könnt ihr ein Symbol auswählen und eine dementsprechenden Nachricht dazu schreiben.

Download: Hier klicken!

6 Gedanken zu „QIP die Alternative zum ICQ Programm

  1. Yannick

    Ich benutze QIP auch schon sehr lange. Vor allem die Werbung hat mich bei ICQ immer genervt, auch wenn man die mit einem kleinen Trick entfernen konnte, gefällt mir QIP dann wegen der Übersichtlichkeit doch besser. Auch das Tabbing ist sehr gut, besser als 25 Blinkende ICQ Fenster in der Taskleiste…oO

    Die wohl beste Funktion für viele ist die, dass man sehen kann, wenn jemand die eigene Awaymessage liest…hehe 🙂

  2. Michael

    benutz ich auch, ist sehr zu empfehlen!
    weiß zufällig jemand ob man damit auch down bzw. uploaden kann (von anderen usern die noch das standard icq nutzen), oder geht das damit nicht? oder ich bin einfach nur zu dämlich xD

    gruß,
    micha

  3. Mr_sordum Artikelautor

    @ Michael : Meinst du einen Datentransfer zwischen Usern ?

    Wenn ja:

    Manchmal geht es mit einem ICQ User und manchmal nicht, habe leider noch nicht herraus gefunden woran es liegt.

  4. Michael

    jep, genau das mein ich ^^
    vielleicht liegt es auch daran welche icq version der andere hat, ich habs bisher nämlich noch nich geschafft mal was zu schicken.

  5. Michael

    ja hab ich, denke aber eher das es an meiner fritzbox liegt, weil ich da auch bei manchen online games probleme mit der portfreigabe hab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.