„Du“ oder „Sie“ im Internet ?

Die Frage wie man seine Besucher bzw. Leser anspricht ist garnicht so einfach. Man sollte jedoch unterscheiden können, an welche Zielgruppe man sich richtet !

Anrede: Du oder Sie ?Die richtige Ansprache von Besuchern und Lesern

Warum Firmen den Kunden „siezen“ sollten

Jeder Blog bzw. jede Internetseite sprich eine andere Zielgruppe an, so kann z.b ein Firmenblog den Leser und somit auch potenziellen Kunden nicht mit „du“ ansprechen, denn dies zeugt von unprofessionalität und weckt im Kunden ein ungutes Gefühl. Erwiesen ist auch, dass sich ein Kunden geschätzt fühlt, wenn dieser mit dem Nachnamen angesprochen wird. Hier merkt der Kunde, das „Interesse“ an ihm gezeigt wird.

Blogger und Webmaster die mit ihrem Blog direkte kommerzielle Absichten haben, d.h das vertreiben von Produkten und Dienstleistungen sollten also immer den Besucher „siezen“.

Warum Blogger meist den Leser „duzen“

Auf du !

Anders sieht es bei Blogs und Internetseiten aus, die keine direkten kommerziellen Absichten haben. Hier hat sich das „duzen“ durchgesetzt, denn in Zeiten von Web 2.0 ist man zu einer großen Gemeinschaft oder auch „Familie“ zusammengewachsen. Und wie im „richtigen“ Lebenspricht man sich dort mit „du“ an.

Euere Meinung zu diesem Thema
Wie sieht es bei euch aus ? Wie sprecht ihr euere Leser an ? Möchtet ihr im Internet „geduzt“ oder „gesiezt“ werden ?

2 Gedanken zu „„Du“ oder „Sie“ im Internet ?

  1. Markus

    Also das Thema interessiert mich mal wirklich. Danke für den Artikel. Hoffe auf viel Resonanz. Also ich duze jeden auf meinem Blog. Ich gehe sogar soweit, dass ich in Blogposts „Du und Dein“ immer (was natürlich streng genommen falsch ist) groß schreibe.

    Der Grund warum ich duze ist, weil ich 1. die Community sehr schätze, von der du (darf ich das sagen?) in deinem (nochmal) Blogpost ja auch gesprochen hast und weil ich einfach keine Lust habe, jedes mal abzuwägen, ob ich jetzt duzen oder siezen soll.

    Ehrlich gesagt ist es mir genauso unangenehm jemanden zu siezen, der von mir erwartet, dass ich ihn duze als anders herum.

    Besonders natürlich in Kommentaren. Das ist jetzt vielleicht nen bisschen überspitzt, aber wenn ich jemanden im Blog sieze, der sonst in jedem Kommentar gedutzt wird, kommt es mir ein bisschen so vor, als würde ich den Autor beleidigen …

    Es gibt Ausnahmen. Bei Blogs sehr, sehr wenige. Mir fällt spontan keiner ein. Aber auf einem Blog eines .. ehm, sagen wir mal… EU Abgeordneten / Politiker würde ich wohl siezen. Aber nur weil es „normal“ ist.

  2. Paul Artikelautor

    Genau ! Man muss es halt auch abwägen können, wann du und sie angebracht ist !

    Von meinem Beruf als Immobilienkaufmann kann ich sagen, das es mir unangenehm ist, wenn ich von älteren Menschen geduzt werde, wo eigentlich ein sie angebracht wäre. Ich finde es teilweise unverschämt, das man geduzt wird, nur weil man jünger ist.

    Außerhalb meines „Hauptberufes“ ist es mir egal. Jedoch werde ich beim Bäcker usw. immer mit dem Nachnamen angesprochen, das empfinde ich wie bereits oben geschrieben als sehr angenehm !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.