Billig Fluggesellschaften verstehen langsam das Prinzip

Sie kennen es vielleicht:

Sie surfen im Internet und sehen zufällig eine Werbe-Anzeige z.b der TUIfly. Auf dieser Anzeige wird mit Flügen ab 19,99 Euro geworben. Bei der Buchung sehen Sie, dass der Preis 0,01 Euro beträgt + Steuern, Entgelte und Treibstoffzuschlag sind sie bei einem Preis von 19,99 Euro.

Doch das war nicht immer so, denn die Fluggesellschaften warben mit ungefähr den gleichen Angeboten, jedoch waren hier keinerlei zusätzlicher Kosten ausgewiesen. Dies merkte man ( teilweise heute noch ), wenn man bei der Buchung feststellt, dass zusätzlich noch Steuern, Service Charge, Kerosin-Zuschlag usw. anfallen.

Sollte dann der Flugpreis für z.b eine MIttelstrecke sowieso schon höher sein und das ohne Zuschläge schließt man schnell wieder die Seite und schaut sich bei anderen Fluggesellschaften um.

Jedoch sind die Billiflieger nicht auf die Nase gefallen und haben das Problem erkannt. So sieht man immer häufiger, mal klein, mal GROß geschrieben „Inkl. Steuern, Kerosin-Zuschlag, Service-Charge…„.

Kein Kunde will sich „hinters Licht führen lassen“ und so kauft er lieber sein Ticket ( auch wenn ein wenig teurer ) bei der Fluggesellschaft die ihm gleich den Endpreis nennt.

Zug/Bus fahren war gestern, ab heute wird geflogen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.