München Urlaub 02/2009 – Teil 1/3

Vorweg: Es war einfach nur genial !

Alles begann am Freitag den 21.02.09 um genau 16:00 Uhr. Die Fahrt ging erstmal in das ca. 40 KM entfernte Erfurt zum Flughafen. Nach Schalter Check-In und Sicherheitskontrolle ging es in die Wartehalle den Wartebereich.

An dieser Stelle freute ich mich breits auf die Dornier 328 Turboprob Maschine, die nach vielen Aussagen einfach nur genial sein soll. Nach einiger Wartezeit rollte jedoch ein Dornier 328 Jet an und mir war klar, dass heute keine Turboprop geflogen wird. Egal, das kleine Business Flugzeug an sich ist schon eine tolle Sache.

Flughafen Erfurt

Dornier 328 Jet Cirrus Airlines

Dornier 328 Jet

Nach einem schnellen ca. 17 Mann Boarding ging es auch schon Richtung Runway….dann blieb der Dornier 328 Jet jedoch vor der Runway stehen und der Kapitän meldete sich zu Wort und teilte uns mit, das wir noch ca. 5 Minuten warten müssen, da München keine Freigabe für den Flug erteilt.

Dann ging es los…. die zwei starken Turbinen brachten das Flugzeug nach wenigen hundert Meter in die Luft.

Nach ca. 30 Minuten Flug wurde uns mitgeteilt das die Fluggeschwindigkeit reduziert wurde und wir aufgrund einer gesperrten Landebahn in München (wegen Schnee)  noch eine Warteschleife von ca. 30 Minuten fliegen müssen.

Eine wirklich Butterweicher Landung und das Flugzeug rollte Richtung Stellplatz, der wegen Enteisung von Flugzeugen ewig nicht erreicht wurde. Eine kurze Fahrt im Bus und schon wurde ich von Freunden in München begrüßt.

Nach der ca. 40 Minuten Fahrt ging es zum Chinamann zum All you can eat – essen.

All you can eat

Mit gefüllten Mägen ging es zur Wohnung und meiner Übernachtungsmöglichkeit. Ein paar Glühwein wurden getrunken und der Tag war gelaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.